Warum Yogaretreats oft tiefer wirken als ein normaler Urlaub!


Hallo ihr Lieben,


wir kennen es alle - früher oder später neigen sich die eigenen inneren Batterien dem Ende zu oder man möchte dem Alltag für ein paar Tage entfliehen. Das Bedürfnis nach einem (Kurz)Urlaub wird immer größer. Nun gibt es, unter normalen Bedingungen, viele Möglichkeiten, die alle ihren Reiz haben - Städtetrip, Camping, Pauschalurlaub,... ODER eben ein Yogaretreat. Heute möchte ich dir erzählen was das ist und warum es oft tiefer wirkt als ein normaler Urlaub...



Was ist eigentlich ein Retreat?


Ein retreat ist ein gezielter Rückzug aus der gewohnten Umgebung/ dem Alltag, um sich eine Ruhepause von all dem zu gönnen. Oft gönnt man es sich, wenn:

- man gedanklich nicht mehr abschalten kann

- man erschöpft und rastlos ist

- man das Gefühl hat, keine Zeit für sich zu haben

- man tiefer in das Yogaerlebnis eintauchen möchte


Yogaretreats finden oft in einer schönen Umgebung und Natur statt, damit das Auge genießen und die Seele sich direkt wohlfühlen kann. Die Unterkünfte sind ganz unterschiedlich - von einfach bis luxuriös. Ich muss sagen, ich genieße gerne das Gesamtpaket ;-). Ein Yogaretreat in einem Wellnesshotel, denn so kann man sich ganz wetterunabhängig entspannen - ob draußen in der Natur

oder drinnen im Spa.


Wie läuft so ein retreat ab...


Meistens dauert es 3-4 Tage. Es gibt aber auch retreats, die eine Woche dauern. Die Gruppengröße ist je nach Anbieter unterschiedlich, aber ich genieße Gruppen so um die 10TN, denn damit ist die Individualität, Korrektur durch den Trainer und ein Wir-Gefühl besser gegeben.


Am Anreisetag...


... geht es erst einmal ums Ankommen, schließlich kommen alle aus ihrem Alltag und sind gedanklich oft noch ganz woanders. Das spüre ich als Yogalehrer häufig auch in der ersten Yogaeinheit. Jeder muss sich ersteinmal orientieren - in sich selbst, der Umgebung und der Gruppe. Dieses Gefühl ändert sich jedoch ganz schnell - nähmlich beim Abendessen. Als Gruppe zusammensitzend, lernen sich alle besser kennen, tauschen Erfahrungen bis hin zu Rezepten aus ;-) und ehe man sich versieht ist es schon 23.00Uhr oder später bei denen, die zur Bar wechseln.



Der erste komplette Retreat Tag...


... beginnt vor dem Frühstück mit einer Yogaeinheit, die die Müdigkeit aus den Gliedern bewegt und uns wach macht. In dieser zweiten Yogastunde bemerke ich oft, dass das Ankommen und Runterfahren der Teilnehmer langsam einsetzt. Man kennt sich nun, jeder hat seinen Yogaplatz und jeder weiß - es erwartet einen ein wunderbarer Wohlfühltag an dem man sich um nichts kümmern muss. Nach der Yogastunde geht es mit einem guten Appetit zum leckeren Frühstücksbüffet mit frischen Säften, Früchten, Müslis, regionalem Brot und Aufstrichen und und und. Ach so und natürlich tollen Gesprächen und viel Lachen ;-). Und ehe man sich versieht ist es schon wieder 11.00Uhr. Jetzt ist der Zeitpunkt, wo sich die Gruppe gerne etwas aufteilt oder in Kleingruppen startet. Manche genießen Wellness im Spa, gehen schwimmen und dann mit einem guten Buch in den Ruheraum, manche gehen wandern und danach in die Sauna. Jeder hört darauf, wonach einem ist und erholt sich in vollen Zügen. Gegen 17.00 findet dann die dritte Yogaeinheit statt. Diese ist oft eher etwas ruhiger und erholsamer als die Morgeneinheit. Ich merke einfach oft, dass jetzt der Erholungsprozess einsetzt. Manche Teilnehmer sind nun etwas müder, da der Körper und Geist beginnen runter zu fahren. Andere haben müde Wanderwaden oder vorm Muskelkater stehende Beine. Darauf gehe ich immer ein, damit der Körper, der Geist und die Seele auftanken und neue Energie bekommen. Oft ganz beseelt und zufrieden macht man sich danach fertig zum Abendessen... tja und den Rest kennt ihr ja schon... es wird spät und lustig ;-).



Die weiteren Tage...


... verlaufen wie der erste, es sei denn es ist Abreisetag. Dann findet die letzte Yogaeinheit statt, es wird lecker gegessen und ein wehmütiges Gefühl setzt ein. Für Viele könnte es noch länger so weiter gehen, denn jeder merkt - wie gut das retreat getan hat - auf allen Ebenen!!!



Das Wirk-Geheimnis eines Yoga Retreats


Und darin liegt, glaube ich, das tiefgreifende und ganzheitliche Wirk-Geheimnis eines Retreats im Vergleich zu einem "normalen" Urlaub. Es holt jeden da ab, wo er gerade steht und begleitet Schritt für Schritt mit Inspiration, Yogapraxis, Reflexion, Gesprächen, Bewegung, gesunde Ernährung hin zu dem Zustand , den sich jeder insgeheim wünscht. Man setzt sich viel länger mit sich selbst auseinander und hört auf seinen Körper und Bedürfnisse. Nur dadurch, kann innere Ruhe entstehen, werden Reserven aufgetankt, sieht man die Dinge klarer und hat neue Energie. Einfach wunderbar - jedes Mal auf`s Neue!!!



Für 2021 plane ich auf jeden Fall auch Yogaretreats


... wahrscheinlich im Sommer. Mit der Organisation warte ich jedoch noch etwas, bis wir alle wieder sicher reisen dürfen und dann gebe ich euch auf jeden Fall Bescheid. Falls du noch nicht in meinem Verteiler bist und trotzdem über die Termine informiert werden möchtest, dann schreibe mir gerne (siehe ganz unten bei "Kommentar").



Wohlfühl Yoga/ Wellnesswochenenden schon ab März 2021


Und wer mit seinem Retreat nicht bis zum Sommer warten möchte, für den habe ich eine ganz neue Home-Wohlfühlalternative schon ab März 2021!!!!



Der "Endlich Zeit für MICH" Onlinekurs

Wohlfühl Yoga/ Wellnesswochenenden für zu Hause

Schau doch gerne mal auf folgender Seite vorbei und lass dich inspirieren, was alles dahinter steckt und wie der Onlinekurs dich ganzheitlich vom Stressgefühl befreien kann:

drücke weiter unten auf -> Hier findest du Infos zum Onlinekurs "Endlich Zeit für MICH"

50 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Du möchtest mir ein Feedback geben?!